Atemtraining Coaching / Beratung Massage Zürich

Asthma und Atemwegserkrankungen

Die Erkrankung der Atemorgane und die ständig lauernde Gefahr eines Anfalls schnürt einem regelrecht die Kehle zu. Das Vermeiden von Anfällen und Engpässen hat dir ein flaches aber auch forciertes Atemmuster beschert. Ein flacher Atem schwächt deinen Körper, da er zu wenig Sauerstoff erhält und ein forciertes Atemmuster verpufft unnötig viel Energie und verspannt zudem die Muskulatur.

Die Ausrichtung auf die Krankheit hat manchmal den Haken, dass wir uns auf die Defizite konzentrieren, anstatt stärken, was  gesund und intakt ist. Im Atem-Training lernst du Atemzug für Atemzug Ängste loszulassen und Vertrauen in deinen Atem rückzugewinnen. Behutsam und im Rahmen deiner Möglichkeit übst du voller zu atmen und das Gesunde in dir zu stärken. Dies führt unmittelbar zu einem besseren Körpergefühl.

Das Atemmuster bei Atemerkrankungen führt dahin, dass sich die Brustmuskulatur verspannt, ähnlich eines Panzers, der den Brustbereich zusammenschnürt.  Das Atem-Training hilft dieses beklemmende Gefühl, zu lockern, du fühlst dich mit etwas Training freier und gesünder.

Das Atem-Training versteht sich als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung, die Zusammenarbeit mit Ärzten ist erwünscht. Änderungen in der Dosierung der Medikamente sollten nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt vorgenommen werden.